Hintergrund

Samstag, 28. Dezember 2013

Weihnachten….

Lieber Leser,

Weihnachten war wunderschön! Klein aber fein haben wir uns im engsten Familienkreis getroffen; mein Vater durfte aus dem Spital nach Hause zum feiern, damit hatten wir eigentlich gar nicht gerechnet. Ich liebe das Haus meiner Eltern, es ist alt und technisch bestimmt nicht auf dem neusten Stand; aber ein echtes Feuer im einzigen Ofen ist Gemütlichkeit pur. Ausserdem gibt es bei meiner Mutter noch echte Kerzen am Baum. Da ist die weihnachtliche Magie deutlich besser zu spüren als mit einer Lichterkette. Ich konnte meiner Familie zum ersten Mal etwas auf der Geige vorspielen, was sie sehr beeindruckt und berührt hat und auch für mich eine Art Wunder ist. Wieviel man doch in ein Paar Monaten lernen kann, ich hatte es ganz vergessen.

Nach all den Festlichkeiten liege ich ein wenig im Delirium. Meinem Freund zufolge habe ich in den Tagen vor Weihnachten etwa 8 Stunden pro Tag gebastelt. War toll, mein Körper zeigt sich jetzt aber beleidigt und ich glaube es gibt keinen Muskel, der nicht komplett verspannt ist…. es hat sich aber gelohnt.

Hier eine Box mit Klöppelspitze darin, für meine Mutter.








Für meine Schwester, die am 24. Geburtstag hatte gab es eine Torten-Karte, sowie drei Wunderkerzen hübsch verpackt. Die tollen Anleitungen gibt's beim Stempeleinmaleins.





Von diesen kleinen Notizblöcken wurden auch einige verteilt, allerdings in einer blauen, winterlichen Variante:






Ich bin schon gespannt zu lesen, was ihr so gemacht habt.

Liebe Grüsse

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen